Ausblick e.V.
Förderverein der JVA Weiterstadt
Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

[Start]  [Aufgaben]  [JVA Weiterstadt]  [Links]  

 

     

Strafantritt

 

Arbeitgeber

 

Geschichte

 

Kontakt

 
   


Informationen für Verurteilte,
die sich in der Justizvollzugsanstalt Weiterstadt
zum Strafantritt stellen

 

Folgende Gegenstände dürfen Sie zum Strafantritt in die Justizvollzugsanstalt Weiterstadt mit einbringen:

Private Kleidung

Die zulässige Höchstmenge umfasst derzeit:

  • 2 Sportanzüge nicht blau, nicht schwarz! (Sportkleidung darf nicht blau oder schwarz sein)

  • 14 Paar Socken, 14 Unterhosen, 14 Unterhemden

  • 2 Paar Sportschuhe (Farbe egal)

 


Elektrische Geräte

Folgende Geräte dürfen Sie mitbringen, werden aber einer kostenpflichtigen Kontrolle unterzogen:

  • Fernsehgerät ohne Videotextfunktion, 22 Zoll Flachbildschirm/Bildschirm mit 42 cm Diagonale, Antennenkabel max. 1,5 Meter Länge

  • Radio/CD-Recorder, ohne Mikrophone

  • Spielekonsole Playstation 2

  • Walkman/Discman

  • Schreibmaschine elektrisch (ohne Speicher), mechanisch

  • Elektrorasierer

 

Das Stellen zum Strafantritt in der Einweisungsabteilung der Justizvollzugsanstalt Weiterstadt

 

  • Der Verurteilte soll sich zu dem in der Ladung genannten Termin stellen, in der Zeit von 08:00-15:00 Uhr

  • Er muss sich gegenüber der Anstalt über seine Person ausweisen

  • Der vorherige Konsum von Alkohol und Drogen ist untersag (Kontrollen)

  • Unterlagen (Arbeitsverträge, Zeugnisse, Sozialversicherungsnachweise und ähnl.) sollten bereits zum Strafantritt mitgebracht werden.

 

 

Allgemeine Hinweise

Wenn Sie nicht über ausreichende Geldmittel verfügen, um die Reise zu der zuständigen Justizvollzugsanstalt zu bezahlen, können Sie sich auch bei der nächsten Justizvollzugsanstalt melden. Diese Anstalt wird sodann veranlassen, dass Sie in die zuständige Anstalt verlegt werden.

In Justizvollzugsanstalten dürfen nur Sachen mitgebracht werden, die Sie während der Strafzeit und für die Entlassung benötigen. Es ist daher notwendig, dass Sie rechtzeitig vor dem Strafantritt Vorsorge für den Verbleib Ihrer sonstigen Habe treffen. 


Mitbringen dürfen Sie:

Bargeld, Brillen, orthopädische oder ähnliche Hilfsmittel (Prothesen, Stützstock und dergleichen), die Sie wegen Ihres körperlichen Zustandes ständig benötigen, Schreibmaterial (keine gefütterten Umschläge), Lichtbilder nahe stehender Personen, Armband- oder Taschenuhr (keine Wecker) sowie Haarbürste ohne Gummiluftpolster, Kamm und Elektrorasierer.

Weitere Artikel können durch Vermittlung der Anstalt im Rahmen der geltenden Bestimmungen aus dem mitgebrachten Bargeld beschafft werden.

Auch eine mechanische Schreibmaschine und ein Rundfunk-/Radiokassettengerät dürfen Sie mitbringen. Das Rundfunkgerät sollte fest installierte Lautsprecher bzw. fest mit dem Gerät verbundene Lautsprecher haben und darf in der Länge nicht großer als 60 cm sein. Das Rundfunkgerät wird auf Ihre Kosten einer Überprüfung dahin unterzogen, ob sich Mikrophone, Sende- und sonstige Sicherheitsgefährdende Einrichtungen im Gerät befinden. Sodann wird es Ihnen zur Benutzung im Haftraum ausgehändigt. Die Schreibmaschine wird Ihnen nach einer Kontrolle in der Anstalt ausgehändigt.


Nicht mitgebracht werden dürfen insbesondere:

Nahrungs- und Genussmittel, Gewürze, Nüsse mit Schalen, Alkohol und andere berauschende Mittel in jeder Form, entzündliche Stoffe, Zeitungen, Zeitschriften, Waffen, Stöcke, Spraydosen, Flaschen, Tuben, Cremes und Seifen jeglicher Art, Werkzeuge, große Gepäckstücke, Fahrräder, Kraftfahrzeuge jeder Art. Arzneimittel - es sei denn, es handelt sich nachweislich um ärztlich verordnete - dürfen ebenfalls nicht mitgebracht werden.

Sachen, die nicht mitgebracht werden dürfen, werden Ihnen gegebenenfalls abgenommen und auf Ihre Kosten aus der Anstalt entfernt, wenn ihre Aufbewahrung nach Art und Umfang nicht möglich ist.

 

 

- zuletzt aktualisiert am 21.05.2015 -

 

 

 
     
     
   

 

 

 
 

Impressum  I  über uns  I   Kontakt